WGN

WGN

Die Alternative: demokratisch, unabhängig, kompetent!

Willkommen

Herzlich Willkommen auf den Seiten der WGN Seit über dreißig Jahren haben sich in der hiesigen Wählergemeinschaft kommunalpolitisch interessierte Bürger zusammengefunden. Die WGN vertritt in der Samtgemeinde Nenndorf und im Stadtrat Bad Nenndorf sowie hoffentlich...

WGN – Müllkalender

Der WGN Müllkalender für die Samtgemeinde Nenndorf. Er erscheint in 2 Ausgaben. Die Ausgabe für die Mitgliedsgemeinden Hohnhorst, Haste, Suthfeld finden Sie hier: WGN Müllkalender Nordgemeinden 2021 Die Ausgabe für die Stadt Bad Nenndorf finden...

Geschichte

Älter als manche Partei: Wählergemeinschaften WGN gibt’s seit 1981 / Kommunalpolitik ohne Parteibrille / Chancen genutzt In den Dörfern rund um Bad Nenndorf traten bis zur Gebietsreform 1974 nur Wählergemeinschaften zur Kommunalwahl an. Die jeweils...

Mitglied werden

Im Mittelpunkt der Arbeit der WGN stehen Themen, wie z.B. Einkaufen, Verkehrsanbindung, Gewerbeentwicklung, Natur und Umwelt, Kindergärten, Schulen, Straßen, Sport, Kultur und Vereine und vieles andere mehr. Themen, die insbesondere für den engeren Lebensbereich der...

Willkommen

Herzlich Willkommen auf den Seiten der WGN

Seit über dreißig Jahren haben sich in der hiesigen Wählergemeinschaft kommunalpolitisch interessierte Bürger zusammengefunden.

Die WGN vertritt in der Samtgemeinde Nenndorf und im Stadtrat Bad Nenndorf sowie hoffentlich in Zukunft auch im Gemeinderat Hohnhorst die Interessen aller Bürger.

Die Kandidaten der WGN, die sich zur Wahl stellen, bilden ein Kompetenz-Team, das – im Gegensatz zu dem Angebot der etablierten Parteien – alle Bereiche der Kommune sachorientiert vertreten kann.

Wir haben den Willen und besitzen die notwendigen Fähigkeiten, um demokratische, parteiunabhängige Beschlüsse für alle Bürger durchzusetzen.

Entscheidungen werden ohne Fraktionszwang getroffen. Die Meinung des Einzelnen hat bei uns hohe Priorität.

Zusammengefasst ist es unser Ziel,

  • politisch ungebundene,
  • unabhängige,
  • bürgernahe,
  • kompetente,
  • zukunfts- und sachorientierte Beschlüsse

zu fassen und durchzusetzen.

Lehnen Sie taktische, parteipolitische Entscheidungen ab und übertragen Sie uns die Verantwortung, nehmen Sie uns in die Pflicht und wählen Sie mit Ihrer Stimme die unabhängige und freie Vertretung der Bürger – die WGN.

WGN

Densinghausen und das Landschaftsschutzgebiet

Der §26 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatG) sagt dazu: Landschaftsschutzgebiete sind rechtsverbindlich festgesetzte Gebiete, in denen ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft erforderlich ist: zur Erhaltung,... Read More "Densinghausen und das Landschaftsschutzgebiet"

Wir über uns

So steht es im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland.

Die WGN fühlt sich diesem Artikel verpflichtet und versteht sich als überparteiliche, konstruktive Vertretung der Bürgerinnen und Bürger.

Die WGN tritt für sachorientierte Lösungen von Problemen und Aufgaben im Rahmen der kommunalen Sebstverwaltung ein.

 

Zehn gute Gründe die WGN zu wählen:

  1. Die WGN arbeitet seit über 30 Jahren erfolgreich an der Basis der Demokratie für leistungsfähige und lebenswerte Kommunen.
  2. Die WGN ist die drittstärkste politische Kraft auf kommunaler Ebene.
  3. Die WGN  ist unabhängig und ungebunden, nur der sachlichen und vernünftigen Entscheidung vor Ort verpflichtet.
  4. Die WGN strebt keine überörtliche Macht an und ist frei von Machterhaltungs­zwängen.
  5. Die WGN  ist kompromissbereit und kompromissfähig.
  6. Die WGN hat ein Herz für ihre Heimat und ist bereit, sich dafür mit Leidenschaft zu engagieren.
  7. Die WGN wehrt sich dagegen, dass Parteien alle Lebensbereiche beeinflussen wollen.
  8. Die WGN nimmt den Auftrag des Grundgesetzes ernst und wirkt an der Willensbildung des Volkes mit.
  9. Die WGN wehrt sich gegen Überreglementierung und Gleichmacherei.
  10. Die WGN tritt für eine Stärkung der Selbstverwaltung in den Kommunen ein.

Densinghausen und das Landschaftsschutzgebiet

Der §26 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatG) sagt dazu: Landschaftsschutzgebiete sind rechtsverbindlich festgesetzte Gebiete,... Read More "Densinghausen und das Landschaftsschutzgebiet"

Fahrzeugkomponentenwerk Bad Nenndorf

Die WGN-Fraktion sieht mehrheitlich in der Ansiedlung eines Fahrzeugkomponentenwerkes eine große wirtschaftliche... Read More "Fahrzeugkomponentenwerk Bad Nenndorf"

Geschichte

Älter als manche Partei: Wählergemeinschaften

WGN gibt’s seit 1981 / Kommunalpolitik ohne Parteibrille / Chancen genutzt

In den Dörfern rund um Bad Nenndorf traten bis zur Gebietsreform 1974 nur Wählergemeinschaften zur Kommunalwahl an. Die jeweils fähigsten Bürgerinnen und Bürger standen auf einer Liste. Parteien waren verpönt. Nur in den größeren Kommunen gab es Parteien. Nach 1974 haben die Parteien natürlich versucht, in den für sie „weißen“ Gebieten Ortsverbände zu gründen. Das gelang ihnen auch. So wurde im Bad Nenndorfer Ortsteil Horsten eine CDU Unterorganisation gebildet. Bereits nach einer Wahlperiode haben sich die damals (in der CDU) engagierten Mitglieder -Handwerker, Freiberufler und Landwirte- enttäuscht fünf Fragen gestellt:

1. Ist Politik noch glaubwürdig?

2. Warum gibt es immer mehr Wahlverweigerer?

3. Die Parteienvertreter sitzen in den Aufsichtsgremien von Kreiskrankenhäusern, Kreissparkassen, Schulen, öffentlich rechtlichen Versorgungsunternehmen (Wasser-Gas-Elektrizitätswerke), Verkehrsunternehmen, Staatsbädern, Lotto/Toto­gesellschaften, öffentlich-rechtlichen Medienanstalten. Und in den Verwaltungen, Ministerien. Was die „Väter“ des Grundgesetzes wollten, nämlich die Gewaltenteilung (Legislative =  gesetzgebende Gewalt, Exekutive = vollziehende Gewalt und Judikative = richterliche Gewalt), wird von den Parteien gründlich konterkariert. Sogar die Zusammensetzung des Bundesgerichtshofes wird unter den Parteien „ausgekungelt“. Aus dem „Mitwirken“ im Grundgesetz war ein “Beherrschen“ geworden. Ist es das, was wir anstreben?

4. Im Grundgesetz steht nichts von Fraktionszwang, im Gegenteil es schließt ihn ausdrücklich aus. Wird er praktiziert?

5. Sollten wir den Parteien nicht schon auf örtlicher Ebene ihre Grenzen zeigen?

So kam es 1981, also vor fast 30 Jahren zur Gründung der Wählergemeinschaft Nenndorf. Mit den formulierten Leitlinien, die im wesentlichen auf dem Grundgesetz, Art. 20, Abs. 2 „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus….“  basierten, traten die Mitglieder zur Kommunalwahl an und errangen auf Anhieb einen Sitz im Gemeinderat. Damit war bewiesen, dass es auch möglich ist, ohne einen Partei-Apperat an der Gestaltung des Ortes mitzuwirken. Im Vordergrund der Wahlaussagen standen naturgemäß die örtlichen Probleme. Das ist auch heute noch so. Im Laufe der Jahre haben die Mitstreiter der WGN ihre Position bis 2006 (14,95 % der Stimmen) zur drittstärksten Kraft im Stadtrat von Bad Nenndorf ausgebaut. Heute führen junge Frauen den Verein und kämpfen für eine bessere Lebensqualität vor Ort. Sie sind von den Bürgern akzeptiert und von den meisten Partei-Vorständen „gefürchtet“.

Verfasser Jörg Wiegel, Mitbegründer der Wählergemeinschaft Nenndorf

WGN Gründungsmitglieder 1981
Die „Mannschaft“ der ersten Stunde. Diese Kandidaten (Handwerker, Freiberufler, Landwirte) traten zur Kommunalwahl 1981 auf der Liste der Wählergemeinschaft an.

Fahrzeugkomponentenwerk Bad Nenndorf – Stellungnahme der WGN zum Bericht von SN-Online vom 07.10.2020, 20:40 Uhr

Die Schaumburger Nachrichten berichten in ihrem Beitrag vom Aussetzen des Vorhabens der Metawerk AG zur Errichtung eines Fahrzeugkomponentenwerkes im Landschaftsschutzgebiet zwischen A2 und B65.

Außerdem informierte …

Mitglied werden

Im Mittelpunkt der Arbeit der WGN stehen Themen, wie z.B. Einkaufen, Verkehrsanbindung, Gewerbeentwicklung, Natur und Umwelt, Kindergärten, Schulen, Straßen, Sport, Kultur und Vereine und vieles andere mehr. Themen, die insbesondere für den engeren Lebensbereich der Bürgerinnen und Bürger vor Ort von Bedeutung sind.

Transparenz in der Politik und die Beteiligung der Bürger an den Entscheidungsprozessen werden dabei stets im Vordergrund stehen.

Kennen auch Sie aus Ihrem persönlichen Umfeld Menschen, die sich auf der kommunalen Ebene uneigennützig für die Interessen ihrer Mitmenschen oder ihres Wohnortes einsetzen? Wir tun dies auch – und zwar parteipolitisch ungebunden und allein den Bürgerinteressen verpflichtet.

Sie können uns gerne auf unseren Fraktionssitzungen besuchen. Die Fraktionssitzungen finden immer Montags vor der jeweiligen VA-Sitzung (Stadt, i.d.R. dritter Mittwoch des Monats) bzw. SGA-Sitzung (Samtgemeinde, i.d.R erster Donnerstag des Monats) statt.

Wir haben Ihr Interesse geweckt und Sie möchten Mitglied werden?

Satzung der WGN

Beitrittsformular (bitte herunterladen, ausfüllen und zurückschicken)